Informationen
Informationen zum Landtagsbesuch / Erstattungsmöglichkeiten:
 
Bei Ihrem Landtagsbesuch steht die Besichtigung des Parlaments und Informationen über seine Arbeit sowie ein Gespräch mit dem Abgeordneten oder auch Fachleuten anderer Arbeitsbereiche auf dem Programm.
 
Gruppen bis zu 50 Leuten erhalten dabei vom Landtag im dortigen Restaurant einen Imbiß sowie einen Zuschuß zu den Fahrtkosten wie folgt:
Bus bis 29 Personen 1,50 EUR   -   Bus ab 30 Personen 1,80 EUR
jeweils für den gefahrenen Kilometer vom Wohnort nach Düsseldorf (nur eine Strecke).
 
Es werden nicht mehr als 50% des Rechnungsbetrages als Zuschuß gewährt.
Bei Anfahrt mit der Deutschen Bahn AG werden 50% des Kosten für den gelösten Gruppenfahrschein erstattet.
 
Weitere Informationen erhalten Sie hier: Besucherdienst des Landtags  
 

Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf als Rahmenprogramm für Ihren Landtagsbesuch:
 
Den Besuch des Landtags können Sie mit einem Ausflug nach Düsseldorf oder die weitere Umgebung verbinden. Einige Möglichkeiten haben wir hier für Sie zusammengestellt:
 
 
1. WDR-Besichtigung:
 
Der WDR befindet sich direkt gegenüber des Landtags. Führungen finden von Montag bis Samstag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Die Teilnehmer sollten mindestens 14 Jahre alt sein. An einer Führung (90 Minuten) können maximal fünfzig Personen teilnehmen. Nach einem kurzen Informationsfilm über die Arbeit des WDR-Funkhauses Düsseldorf erhalten Sie einen Einblick in die Hörfunk- und Fernsehstudios.
Info & Terminvereinbarung: 02 11 - 89 00 308
 
 
2. Düsseldorfer Altstadt:
 
Die weltbekannte Düsseldorfer Altstadt ist das Herz der Stadt und hat daher auch viel zu bieten. Auf der knapp einen Quadratkilometer umfassenden Altstadt gibt es 260 gastronomische Betriebe mit der gastronomischen Vielfalt zwischen rustikalem Brauhaus - Ambiente und Feinschmecker - Dorado. Hier lohnt es sich auf jeden Fall hinzugehen: Kirchen, Kultur, Kunst - auch das kann man in der Altstadt begutachten.
 
 
3. Japanisches Kulturzentrum: Brüggener Weg 6
 
Im Düsseldorfer Stadteil Niederkassel kann man ein japanisches Kulturzentrum, das EKO - Haus, besuchen. Das im Jahre 1988 errichtete EKO - Haus beheimatet einen
buddhistischen Tempel, einen japanischen Garten und viele Ausstellungsräume. Hauptanliegen des EKO - Hauses ist der Kulturaustausch zwischen Ost und West.
Besuchszeiten: Dienstag bis Freitag (13.00 - 16.00 h) und Samstag/Sonntag (10.00 - 16.00h).
 
 
4. Löbbecke - Museum + Aquazoo: Kaiserwerther Straße 380
 
Das seit 1947 in einem ehemaligen Luftschutzhochbunker untergebrachte Institut bietet neben einer umfangreichen naturwissenschaftlichen Dokumentation auf einer Schaufläche von 6.800 qm über 650 lebende Tierarten, 80 Aquarien mit insgesamt 613.000 Liter Gesamtvolumen und 62 Landschaftsterrarien bzw. Insektarien. Besuchszeiten: Montag bis Sonntag (10.00 - 18.00 h).
 
 
5. Heinrich - Heine - Institut: Bilker Straße 12 - 14
 
Das Heinrich-Heine-Institut ist dem Leben und Werk des berühmtesten Düsseldorfer Sohnes gewidmet: Heinrich Heine und seine Zeit - Manuskripte, Erstausgaben und Briefe
sowie zeitgenössische Porträts bieten sich dem interessierten Besucher. Besuchszeiten: Dienstag bis Sonntag.
 
 
6. Goethe - Museum: Jacobistraße 2
 
Im Schloß Jägerhof findet man das drittgrößte Goethe - Museum der Welt: Goethe in seiner Zeit, Originaldokumente zum Leben und Werk des bedeutendsten deutschen Dichters. Besuchszeiten: Dienstag bis Sonntag.
 
 
7. Kunstsammlung Nordrhein - Westfalen: Grabbeplatz 5
 
Ein Aushängeschild für die Kunst im Lande NRW ist die noch junge Kunstsammlung, die sich der Kunst des 20. Jahrhunderts gewidmet hat. Werke von Max Ernst, Picasso, Joseph Beuys und anderen bekannten Künstlern dokumentieren die große Kunst des Jahrhunderts. Besuchszeiten: Dienstag bis Sonntag (10.00 - 18.00 h).
 
 
8. Schloß Benrath: Benrather Schloßallee 104
 
Mit dem Schloß Benrath kann man eines der schönsten spätbarocken Lust- und Gartenschlösser besuchen. Im Schloß ist ein naturkundliches Heimatmuseum untergebracht. Besuchszeiten: Dienstag bis Sonntag (10.00 - 16.00h).
 
 
9. Rheinturm:
 
Einen Überblick über die NRW - Landeshauptstadt kann sich der Besucher aus 168 m Höhe vom Rheinturm verschaffen. Er steht direkt am Rhein neben dem Landtag.
 
 
10. Düsseldorfer - Messe: Stockumer Kichstraße 61
 
Düsseldorf ist eine der führenden Messestandorte in Europa. Über 40 Messen finden in der Landeshauptstadt des bevölkerungsreichsten Bundeslandes statt. 200.000 qm Hallenfläche stehen den Ausstellern in 15 Hallen zur Verfügung.
 
 
11. Rheinisch - Westfälische Börse: Ernst - Schneider - Platz 1
 
Vor knapp 50 Jahren versammelten sich die Devisenhändler erstmals nach dem Zusammenbruch, um den Wertpapierhandel in der Rheinisch - Westfälischen Börse zu Düsseldorf wieder aufzunehmen. Mittlerweile gilt sie als die viertgrößte Börse Europas. Börsenzeit: Montag bis Freitag (10.30 - 13.30 h).
 
 
12. Flughafen Düsseldorf:
 
Der Düsseldorfer Rhein-Ruhr-Flughafen ist nach der Zahl seiner Passagiere der zweitgrößte Flughafen Deutschlands. Eine Besichtigung des internationalen Flughafens umfaßt das Passagier - Abfertigungsgebäude, Rundfahrt über das Abfertigungsfeld, Modellschau und Filmvorführungen. Besuchszeit: Montag bis Freitag (9.00 - 14.30h).
 
 
13. Rheintour mit dem Ausflugsboot:
 
Unterhalb des Schloßturms am Altstadtufer ist der Ausgangspunkt für romantische Bootsfahrten auf dem Rhein. Die Schiffsflotte lädt im Sommer mit ihren Fahrgastschiffen zu einer erholsamen Rheinpartie bis in das nah gelegene historische Städtchen Zons mit seiner gut erhaltenen mittelalterlichen Befestigungsanlage oder nach Kaiserwerth ein. Mehr Informationen dazu sind auch direkt vom Fremdenverkehrsamt Düsseldorf zu erhalten.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon