Archiv
01.12.2016, 11:17 Uhr
KAB-Senioren auf den Spuren der Landespolitik
In diesen Tagen war der Arbeitskreis der Senioren der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) zu Gast im Düsseldorfer Landtag, wo sie von "Ihrem" Abgeordneten Werner Jostmeier empfangen wurden.
Die große Gruppe unter der Leitung von Victor Becks, dem Sprecher des Arbeitskreises, bestand aus über 50 Teilnehmern aus allen Kommunen des Kreises Coesfeld, ein kleiner Teil sogar aus der Gemeinde Selm im Landkreis Unna. 
 
Zu Beginn bekamen die Besucher ein ausführliches Informationsprogramm, welches vom Besucherdienst des Landtages organisiert wurde. Dabei konnte die Gruppe viel über die Politik sowie die Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen erfahren. 
 
Mit großer Freunde empfing Werner Jostmeier seine Gäste. Nachdem er zunächst über seine Aufgaben als Abgeordneter sprach und vom Alltag eines Politikers berichtete, hatten die KABler die Möglichkeit, selber Fragen zu stellen. Besonderes Interesse zeigten sie bei aktuellen Themen wie der Flüchtlingsproblematik, der Diskussion über das Burka-Verbot sowie dem vermeintlichen Abbau der Bürokratie. Die Bevormundung des Staates im Alltag mahnten die engagierten Diskutanten an. Dabei wurden vor allem Regelungen in Bezug auf die „Hygieneampel“ und das „Naturschutzgesetz“ genannt.
 
Nach der einstündigen Diskussion hatten die Senioren noch die Möglichkeit, sich im Restaurant des Landtages mit Kaffee und Kuchen zu stärken, bevor sie den Heimweg antreten mussten. An dieser Stelle sei noch ganz besonders Herrn Victor Becks für sein Engagement zu danken, der seit vielen Jahren die Besuche der KAB im Landtag organisiert und begleitet.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon