für Ihren Besuch meines Internetangebotes darf ich mich zunächst herzlich bedanken. Sollte Ihr Weg auch bereits in der Vergangenheit mehrfach zu mir geführt haben, bedanke ich mich insbesondere für Ihr Interesse an meiner bisherigen Tätigkeit.

Wie Sie meiner unten folgenden letzten offiziellen Pressemitteilung vom 01. Juni dieses Jahres entnehmen können, ist zum Junibeginn meine Abgeordnetentätigkeit im Düsseldorfer Landtag bzw. für den Kreis Coesfeld zu Ende gegangen.

Für entsprechende Anliegen, Zuschriften und Anfragen bzgl. dieses Landtagsmandates für die Orte Ascheberg, Dülmen, Lüdinghausen, Nordkirchen, Nottuln, Olfen und Senden, wenden Sie sich bitte an meinen Nachfolger und Ihren neuen Landtagsabgeordneten Dietmar Panske über
www.dietmar-panske.de. Ihre Fragen sind auch hier in guten und zuverlässigen Händen.

In meiner Funktion als Honorarkonsul der Republik Bulgarien für das Land Nordrhein-Westfalen besuchen Sie bitte meine Homepage
www.bulgarien-nrw.de, wo Sie weiterführende Informationen erhalten.

Mit einem nochmaligen herzlichen Dank.- auch im Namen meiner Mitarbeiter - für das mir und uns entgegengebrachte Vertrauen in den letzten 22 Jahren wünsche ich Ihnen alles Gute und verbleibe,

mit besten Grüßen

Ihr
Werner Jostmeier

12.06.2018
Beeindruckend war die diesjährige Polonicus-Preisverleihung im voll besetzten historischen Kaisersaal in Aachen für Verdienste um die Deutsch-Polnische Freundschaft und die europäische Integration.
weiter

07.05.2018
Artikelbild
Der Förderverein der Christophorus-Kliniken Coesfeld-Dülmen-Nottuln hat jetzt in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand und einen neuen Vorsitzenden gewählt. Neuer Vorsitzender ist Werner Jostmeier, ehemaliger Landtagsabgeordneter aus Dülmen.
weiter

24.03.2018
Artikelbild
Am 26. Februar 2018 hat sich der neue Landesbeirat für Vertriebenen-, Flüchtlings- und Spätaussiedlerfragen beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft konstituiert. Damit bekennt sich die nordrhein-westfälische Landesregierung zur besonderen Verantwortung gegenüber den deutschen Heimatvertriebenen und Flüchtlingen, Aussiedlern und Spätaussiedlern.
weiter

18.06.2018
CDU und CSU haben das gemeinsame Ziel, die Migration in unser Land besser zu ordnen, zu steuern und die Zahl der zu uns kommenden Menschen deutlich zu verringern, damit sich eine Situation wie die des Jahres 2015 nicht wiederholen wird und kann. Dabei leitet uns, dass CDU und CSU für Sicherheit nach Innen und Außen einstehen. Wir haben auf diesem Wege schon vieles erreicht. Unser gemeinsames Regelwerk von CDU und CSU zur Migration haben wir im Koalitionsvertrag durchgesetzt. Damit haben wir eine gute Grundlage geschaffen, auf der die Bundeskanzlerin und die von ihr geführte Bundesregierung an diesen Zielen arbeiten können.
12.06.2018
Vergangenes Wochenende hat die #ZuhourTour in Braunschweig, Quedlingburg und Chemnitz Halt gemacht. CDU.TV hat die Mitglieder vor Ort gefragt, welches Thema ihnen auf den Nägeln brennt. Die Zuhör-Tour mit Annegret Kramp-Karrenbauer macht als nächstes Zwischenstopp in Berlin (12.6.), Ehingen (13.6.) und Heidelberg (14.6.). Die Termine finden Sie hier ? cdu.de/zuhoer-tour
10.06.2018
In Braunschweig haben wir den niedersächsischen CDU-Landesvorsitzenden und stellv. Ministerpräsidenten Bernd Althusmann gefragt, welches Thema ihm persönlich und den Mitgliedern seines Landesverbandes CDU in Niedersachsen auf den Nägeln brennen und was er als Bundesvorstandsmitglied von der Zuhör-Tour erwartet. Die Antworten finden Sie in diesem Video.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon